Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Wie alles begann

Baiser-Konditorei wird MalinaStories Café

Eher zufällig wurden wir 2018 auf die jetzige Café-Fläche in der Hellbrookstraße 61 in Barmbek aufmerksam. Bis 2017 war hier die Konditorei Weber untergebracht, mit Gründung im Jahr 1934 eine der ältesten Konditoreien Hamburgs. Geführt von Rosemarie Patzer-Weber (ein echtes Unikat!) war die Konditorei vor allem bekannt und beliebt für ihre Baiser-Kreationen und Leberwurst-Hundekekse. Schon beim ersten Betreten der Ladenfläche waren wir verliebt und konnten die Geschichte und den Charme des Ortes spüren. Also wurde mit viel Herzblut, Geduld und Liebe zum Detail der traditionsreiche Ort mit neuem Leben gefüllt.

Der nächste Schritt

Alte Molkerei wird MalinaStories Bakery

Mit der Eröffnung der MalinaStories Bakery im November 2021 durften wir uns einen weiteren Traum erfüllen. Concept Store, Kuchenproduktion und To Go Verkauf zogen aus dem Café in ein nur 100 Meter entferntes, neues Zuhause. Unser Café in der Hellbrookstraße gewann dadurch an Platz und Gemütlichkeit. Auch die Ladenfläche unserer Bakery erzählt eine Geschichte. Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts wurden hier Molkereiprodukte zum Kauf angeboten.

Unser Name

Warum eigentlich MalinaStories?

Wir werden oft gefragt, was unser Name zu bedeuten hat. Ganz einfach, “Malina” bedeutet Himbeere. Und wir lieben sie einfach, die pinke Frucht. Sie durfte daher Namensgeber sein und in vielen Rezepten den Ton angeben. Das “Stories” steht für alle Geschichten, die wir selbst in unseren Läden und mit unseren Ideen erzählen oder denen wir bei uns einen Raum geben möchten.

Wer wir sind

Aus einem sechsköpfigen Team wurde mittlerweile eine bunte Truppe talentierter Menschen mit viel Herz und Respekt füreinander.

Was uns antreibt und begeistert

Inspirieren

Am Anfang von MalinaStories stand die Mission, mit viel Liebe zum Detail einen Ort zu erschaffen, der dich inspiriert und glücklich macht. Dabei durfte alles in unsere Läden wandern, was schmeckt und gefällt, egal aus welcher Zeitepoche, aus welchem Land und aus welcher Küche. Je kreativer und bunter, desto besser. Wir möchten dich für einige Zeit aus dem Alltag entführen. Du darfst bei uns erkunden und entdecken, Teil sein, schmecken und anfassen!

Verantwortung übernehmen

Das Thema Nachhaltigkeit spielt für uns eine stetig wachsende Rolle. Bei jeder Entscheidung wird immer auch daran gedacht. Lokale Lieferanten, ein vegetarisches Menü, die Vermeidung von Überproduktion, Vintage Geschirr und Vintage Einrichtung, nachhaltige Produkte im Concept Store und recycelbare bzw. wiederverwendbare To Go Materialien sind für uns unter anderem ein kleiner aber wichtiger Schritt, Verantwortung zu übernehmen. Link: Nachhaltigkeit bei BirdEatsCake

Natur ins Haus holen

Wir lieben Tiere und Pflanzen und haben sie gerne um uns. Mit viel Freude schauen wir unseren Pflanzen im Laden, auf den Terrassen und unseren Balkonen beim Wachsen zu. Wenn dann sogar die Wildbienen zum Naschen vorbei schauen und das Rotkehlchen im Trog vor der Tür nistet, sind wir glücklich (und du ja meist auch). Auch auf unseren Speisen und Kuchen finden sich frische und getrocknete Blüten wieder und selbst unsere BirdEatsCake Schmuckstücke zieren Blüten mit verschiedenen Bedeutungen.

 

Treffpunkt sein

Wir möchten für dich ein Ort des Austausches, des Miteinanders, des Kennenlernens, des Erzählens und des gemeinsamen Entdeckens sein. Um das zu fördern, entwickeln wir kleine Eventformate, holen Schriftsteller*innen, Schaman*innen und Sänger*innen zu uns ins Haus, schaffen Raum für immer neue Ideen, bieten kreative Workshops an und lassen Junggesellinnenabschiede und Geburtstage bei uns feiern. Wir freuen uns auf dich!

Vielen Dank an unsere Partner!

Artenglück legt für uns Blühwiesen und Feldvogelfenster in Schleswig Holstein an, bestückt unseren Saatgut-Automaten vor der Bakery und liefert den leckersten Bio-Honig zum Süßen unserer Getränke.

1 of 11

Cassenshof ist unser regionaler Mehllieferant. Das Getreide wird in Deutschland angebaut und in zwei regionalen Mühlen vermahlen. Auf den Feldern werden Blühstreifen für Insekten und sogenannte „Lerchenfenster“ als Start- und Landebahn für Vögel angelegt.

2 of 11

Coffee Cycle ist ein junges Hamburger Startup, das unseren Espresso-Kaffeesatz zu hochwertiger, duftender Bio-Seife verarbeitet. Die Seife kann im Café und in der Bakery erworben werden.

3 of 11

Hof Eggers ist unser regionaler Eier-Lieferant. Der Familienbetrieb versorgt uns mit frischen Eiern von freilaufenden Hühnern.

4 of 11

Milchhof Reitbrook beliefert uns mit frischer Landmilch aus den Vier- und Marschlanden.

5 of 11

OHNE Kaffee ist unser Hamburger Lieferant von entkoffeiniertem Kaffee und steht für maximalen Genuss auch ohne Koffein.

6 of 11

Quijote Kaffee ist unser Hamburger Kaffeelieferant und steht als Rösterei mit dem Prinzip des „direkten Handels“ für Vertrauen, Transparenz und Fairness entlang der gesamten Lieferkette.

7 of 11

Recup bietet uns ein etabliertes und gut funktionierendes Mehrwegsystem mit eigenen Pfandbechern (Recups) und Pfandschüsseln (Rebowls).

8 of 11

TeeGschwendner beliefert uns mit leckeren losen Tee-Sorten von höchster Qualität.

9 of 11

Too Good Too Go hilft uns, Verschwendung von Lebensmitteln zu vermeiden. Kurz vor Ladenschluss finden übrig gebliebenen Kuchenstücke per App eine*n glücklichen Abnehmer*in.

10 of 11

Wolfsbohne beliefert uns mit koffeinfreien Lupinenbohnen aus norddeutschem Anbau.

11 of 11
Suche
Close this search box.